|
Quick Contact
+123 456 5532

Das antike Paris

Lutetia ist vor allem ein Fans von Asterix-Comics ein Begriff, denn Gutemiene, die Ehefrau des Chefs, träumt davon, nach Lutetia zum Einkaufen zu fahren. Heutzutage suchen wir vergeblich nach einer Stadt, die den Namen Lutetia trägt, doch das bedeutet nicht, dass sie nicht mehr existiert.

Stadt in der Antike

Die ersten Bewohner, die auf dem Stadtgebiet der heutigen französischen Hauptstadt lebten, war der keltische Stamm der Parisii. Historische Grabungen belegen, dass es bereits im vierten Jahrtausend vor Christus erste Siedlungen dort gab.

Namentlich erwähnt wird Lutetia erstmals von Julius Cäsar im Jahr 53 vor Christus. Laut seiner Beschreibung liegt die Stadt auf einer Insel. Es wird daher vermutet, dass der Ursprung der Stadt auf der Ile de la Cité liegt. Diese Insel liegt auch heute noch in der Seine und beherbergt unter anderem die berühmte Kathedrale Notre Dame, die durch einen Brand dieses Jahr schwer beschädigt wurde. Doch da bislang keine vorrömischen Spuren auf der Insel gefunden werden konnten, ist der genaue Standort der keltischen Stadt nach wie vor nicht abschließend geklärt.

Nachdem Gallien Teil des römischen Reiches geworden war, wurden auch die damaligen Siedlungen auf dem Gebiet des heutigen Paris römisch. Es gibt Funde aus der Zeit zwischen vierzig bis dreißig vor Christus, doch diese geben keinen Aufschluss über die Anfänge der römischen Siedlung. Da kaum Informationen über die Natur der Siedlung vorliegen, wird vermutet, dass die Stadt sich aus einem Militärlager entwickelt hat. Der archäologische Nachweis für diese Theorie steht jedoch noch aus. Es gibt jedoch einige öffentlichen Gebäude, die bei Ausgrabungen entdeckt und identifiziert werden konnten. Die Arena von Lutetia ist heute noch erhalten und kann besichtigt werden.

Leave a Reply

Fansicht.ch sign up form


Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur excepteur sint occaecat cupidatat non

Fansicht.chlogin form


epsilon